Monthly Archives

Oktober 2017

Uncategorized

Tolle zweite Plätze beim HTV Cup in Hamburg

  • By
  • 30. Oktober 2017

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 fand der diesjährige HTV Cup Mädchen, Teil der Dunlop Serie, in der Hansestadt Hamburg statt. Das Besondere dieses Jahr: das Turnier fand im Rahmen der Halb- und Finals des Hamburger ITF Future Turnier der Herren statt. Eine spannende Angelegenheit also für die vier Starterinnen aus den Reihen des Tennisverband MV. In Hamburg am Start waren Charlotte Neumann aus Greifswald, Charlotte Klein aus Bansin, Jessica Eichholz aus Wismar und Emma Maria Ansorge aus Neubrandenburg. Sie kämpften mit der Konkurrenz aus Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Berlin und Nordrhein-Westfalen um Spiele und Sätze. Es wurden tolle Matches gespielt und reichlich Matchpraxis gegen hochklassige Gegnerinnen gesammelt. Charlotte Neumann und Emma erreichten jeweils das Finale. Charlotte hat ihr Finale gegen Dabrowka Walkowiak vom SV Sparta Werlte aus Niedersachsen deutlich verloren. Auch Emma musste beim 3:6 1:6 gegen Jasmina Abdou aus Bielefeld eine Endspielniederlage hinnehmen. Beiden herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz.
Charlotte Klein und Jessica Eichholz riefen ihr derzeitiges Leistungsniveau ab und konnten in einem anspruchsvollen Feld wichtige Erfahrungen sammeln. Charlotte erreichte das Viertelfinale des Hauptfeldes und Jessica das Viertelfinale der Nebenrunde.
Den vier jungen Talenten aus MV weiterhin viel Spaß beim Training und viel Erfolg bei den nächsten Wettkämpfen!

Charlotte Neumann (TMV, links) und Dabrowka Walkowiak (NTV)

Titelbild: Jasmina Abdou (links) aus Bielefeld und Emma Marie Ansorge (Neubrandenburg)

No Comments
Uncategorized

Daniel Masur gewinnt Titel beim ITF Future Hamburg

  • By
  • 29. Oktober 2017

Der Sieger des Tennis Future Hamburg presented by Tannenhof heißt Daniel Masur (Tennispark Versmold). Der 22-Jährige besiegte im Endspiel des mit 15.000 Dollar dotierten Events des ITF Pro Circuit den 19-jährigen deutschen Nachwuchsprofi Daniel Altmaier (Rot-Weiß Berlin) in drei spannenden und über weite Strecken hochklassigen Sätzen mit 6:3, 3:6, 6:3.
„In Deutschland einen Titel zu gewinnen, ist natürlich etwas ganz Besonderes. Vor heimischem Publikum spiele ich am liebsten und ich bin wahnsinnig happy, dass es zum Titel gereicht hat“ sagt Masur, aktuell noch die Nummer 275 der Weltrangliste, der für seinen Triumph 2.160 Dollar Preisgeld und 18 Punkte für das ATP-Ranking erhält.
Den Titel im Doppel gewann der Hamburger Lokalmatador Marvin Möller (18, Rahlstedter HTC) zusammen mit seinem französischen Partner Dan Added (18). Das Duo besiegte die an Position eins gesetzte türkische Paarung Altug Celikbilek (21) und Anil Yuksel (27) nach Abwehr von drei Matchbällen mit 6:7, 7:6, 10-2.
Der Deutsche Tennis Bund, der erstmals als Ausrichter eines Events der German Masters Series presented by Tretorn fungierte, zieht nach der Turnierwoche in Hamburg ein positives Fazit. „Die Veranstaltung war vor allem für unsere deutschen Nachwuchsspieler eine großartige Plattform, sich zu präsentieren und auf Profiebene zu messen. Dass am Ende zwei deutsche Spieler im Finale standen, war sowohl aus Veranstaltersicht als auch für die Zuschauer das perfekte Szenario“, sagt Turnierdirektor Mirco Westphal, Chefkoordinator Leistungssport beim DTB.

No Comments
Uncategorized

Vereinsvorsitzende treffen sich am 2. 12. in Demmin

  • By
  • 26. Oktober 2017

Schon traditionell treffen sich kurz vor Weihnachten die Vorsitzenden der TMV Mitgliedsvereine. Dieses Jahr am Samstag, den 2. Dezember, in der Tennishalle am Hotel „Trebeltal“ in der Hansestadt Demmin. Im Rahmen der Veranstaltung stehen ab 14:30 Uhr neben einem Doppel-Turnier Berichte des TMV Präsidiums, ein reger Meinungsaustausch, Ehrungen und erstmals die Verleihung des TMV Junior Awards auf dem Programm. Mit dem Junior Award werden Kinder- und Jugendliche für ihre herausragenden Tennis-Leistungen im Jahr 2017 geehrt.
Die Einladungen per Post sind an alle Vereinsvorsitzenden unterwegs. Anmeldungen zur Veranstaltung nimmt Stefanie Kloock auf der Geschäftsstelle des TMV per Telefon und Email entgegen.

No Comments
Uncategorized

Teamchallenge der Ostverbände mit MV Beteiligung

  • By
  • 25. Oktober 2017

im Zuge der DTB-Initiative zum „Aufbau Ost“ im Tennis wird – als Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft in Essen – eine Team-Challenge der Tennisjugend ausgetragen. Am 4. und 5. November ist die Havellandhalle in Seeburg bei Berlin Austragungsort des ersten Wettbewerbs dieser Art. Dabei wird ein Team des Verbands Berlin-Brandenburg gegen eine Auswahl junger Spielerinnen und Spieler aus den anderen Ostverbänden antreten. Mit dabei sind einige junge Talente aus dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern.
Für die Ostauswahl werden aus unserem Bundesland Emma Maria Ansorge, Maria Meyerzon und Matti Freitag auf dem Court stehen.
Für die Trainer und Betreuer eine tolle Chance, die besten Spielerinnen und Spieler Ostdeutschlands an einem Wochenende zu beobachten (insg. 32 Einzel, 8 Doppel, 8 Mixed). Für die Spielerinnen und Spieler eine gute Standortbestimmung kurz vor der Deutschen Meisterschaft am Ende des Monats.


No Comments
Uncategorized

Ein Kinder-Tennisbuch zum kostenlosen Download

  • By
  • 11. Oktober 2017

Für Tennistrainer, Tennisvereine und engagierte Tenniseltern gibt es jetzt ein Kinder-Tennisbuch zum kostenlosen Download. Die Idee dazu hatte der Berliner Hajo Zickermann, der das Projekt in Eigenregie umsetzte. Und damit sein Werk einem möglichst großen Personenkreis zugänglich ist, hat er sich kurzerhand dazu entschlossen, das Kinderbuch mit farbigen Illustrationen zum kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen.
Das Buch ist für Kinder im Alter zwischen 5 und 1o Jahren geeignet, die sich neben dem Tennistraining auf spielerische Weise mit dem Tennissport beschäftigen möchten. Das Buch ist in drei Stufen eingeteilt. Im roten Abschnitt stellt das Känguru „Eddie“ den 5-6 Jährigen Fragen zum Thema Tennis. Für den orangen Abschnitt und die Kinder im Alter von 7 und 8 Jahren ist „Karlchen“ der Elefant zuständig und im grünen Abschnitt führt „Louis“ der Löwe die Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren durch das Buch.Das Kinderbuch kann als PDF-Dokument im A4-Format direkt am Computer ausgedruckt werden. Über die folgende Homepage kann man sich das Kindertennisbuch anschauen und kostenlos herunterladen: http://www.ommh.de/tennisbuch

Wir sagen Danke für die tolle Idee!

No Comments
Uncategorized

Future Hamburg: Toptalente und ein Davis Cup Spieler am Start

  • By
  • 6. Oktober 2017

Das Teilnehmerfeld des Tennis Future Hamburg presented by Tannenhof steht fest. Neben den deutschen Nachwuchstalenten Marvin Möller (18, Rahlstedter HTC) und Rudolf Molleker (16, LTTC Rot-Weiß Berlin) hat mit Daniel Masur (22, Tennispark Versmold) auch ein Spieler mit Davis Cup-Erfahrung für das mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierte Hallenturnier gemeldet, das vom 22. bis zum 28. Oktober im DTB-Stützpunkt und Landesleistungszentrum des Hamburger Tennisverbandes in Hamburg-Horn ausgetragen wird.
An der Spitze des Teilnehmerfeldes steht der Tscheche Zdenek Kolar, Nummer 220 der Weltrangliste. Gleich dahinter geführt sind der Deutsche Jeremy Jahn (27, Blau-Weiß Halle), der im ATP-Ranking auf Position 245 steht und die beiden Spanier Javier Marti (ATP 276) und Roberto Ortega-Olmedo (ATP 277). Während Masur als Nummer 297 direkt für das Hauptfeld qualifiziert ist, werden Möller und Molleker mit zwei der insgesamt vier Wildcards an den Start gehen. Die weiteren beiden Wildcards können vom Veranstalter bis Freitag vor Turnierstart  vergeben werden.
„Mit Marvin Möller und Rudi Molleker werden zwei unserer geförderten Toptalente in Hamburg auf dem Platz stehen. Dazu hat mit Daniel Masur ein Spieler gemeldet, der bereits im Davis Cup für Deutschland aufgeschlagen hat. Ich bin überzeugt, dass sie alle gute Chancen haben, um den Titel mitzuspielen“, sagt Klaus Eberhard, Sportdirektor des Deutschen Tennis Bundes.
Der Dachverband war nach der kurzfristigen Absage eines Turnierveranstalters eingesprungen und richtet nun erstmals ein eigenes Event innerhalb des ITF Pro Circuit aus. Dadurch bleiben gleich drei deutsche Hallenturniere erhalten. Laut Reglement des Weltverbandes ITF müssen stets drei Veranstaltungen einer Kategorie aufeinander folgend im gleichen Land ausgetragen werden. Der Ausfall eines Turniers hätte somit auch für die anderen beiden Events, die in Oberhaching und Bad Salzdetfurth stattfinden, das Aus bedeutet.

No Comments