Allgemein

Premierentitel: MV-Talente sind norddeutsche Meister im Doppel

Das gab es noch nie! Erstmals haben zwei Tennis-Talente aus Mecklenburg-Vorpommern bei den nordostdeutschen Meisterschaften den Titel im Doppel gewonnen. Viggo Wagenknecht (TV Waren 91/im Bild rechts) und der für den Turn- und Sportverein Glinde von 1930 spielende Schweriner Niels McDonald waren bei den Hallen-Titelkämpfen im niedersächsischen Isernhagen nicht zu schlagen.

Die beiden topgesetzten Kumpel, die sich seit sechs Jahren kennen, gewannen das Halbfinale in der U 12 klar. Das Endspiel gegen Diego Dedura-Palomero (Berlin) und Oliver Majdancic (Oeyenhausen) entwickelte sich zu einem Tennis-Krimi. Die beiden MV-Talente wehrten zwei Matchbälle ab, siegten im Match-Tie-Break 6:2, 6:7, 11:9 und machten damit den Titelgewinn perfekt.

Im Einzel war Viggo Wagenknecht an Position drei gesetzt. Viggo setzte sich in einem 16er-Feld im ersten Spiel gegen Ferdinand Witting aus Berlin mit 6:3, 6:3 durch. Nach einem weiteren glatten Zwei-Satz-Erfolg traf der Warener im Halbfinale auf Diego Dedura-Palomero. „Viggo spielte gut mit, versuchte offensiv dagegen zu halten, aber Diego war an diesem Tag einfach der bessere Spieler“, anerkannte Viggos Trainer und Vater Mark Wagenknecht. Diego gewann das Finale souverän gegen Oliver Majdancic (6:2, 6:3), der zuvor Niels McDonald bezwungen hatte, und sicherte sich den Titel in der Einzelkonkurrenz. Für Viggo und Niels blieben dritte Ränge – der vom Doppel-Triumph überstrahlt wurde.