Allgemein

Tennis-Talente aus MV beim Fleesensee Cup erfolgreich

Die Tennis-Talente aus Mecklenburg-Vorpommern haben beim 7. Robinson Cup Fleesensee zwei Erfolge gefeiert. In der U 14 ist Viggo Wagenknecht seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der Elfjährige verbuchte auf dem Weg zum Turniersieg drei glatte Zwei-Satz-Siege – unter anderem im Halbfinale gegen Hannes Priester vom TC Kühlungsborn. Mit Lennart Fink schaffte in der U 16 ein weiterer TCK-Spieler den Einzug in die Vorschlussrunde.

Die erfolgreichsten Mädchen der U10, v.l.: Helena Gieding, Collien Kriegel, Lara Drews (alle TMV) und Carla Brölsch (Hamburg)

In der U 10 dominierten die Mädchen aus MV. Im Endspiel setzte sich die Rostockerin Helena Gieding gegen ihre Vereinskameradin Collien Kriegel (beide ARTC) mit 4:6, 6:2, 10:5 durch. Dritte wurde und Lara Drews (SC Parchim). Bei den gleichaltrigen Jungen Jungs wurde Paul Maximilian Eckert (TC Rot-Weiß Neubrandenburg) erst im Finale gestoppt.

Die parallel ausgetragene Herren-Konkurrenz gewann der Berliner Joshua Kugel (TC Grün-Weiss Nikolassee). Bei den Damen triumphierte Claudia Hoffmann-Timm (Uhlenhorster Hockey-Club).

Insgesamt schlugen mehr als 130 Spieler aus ganz Deutschland in Göhren-Lebbien auf.