TMV Weihnachtsgruß: Frohes Fest und ein gutes neues Jahr!

  • 19. Dezember 2017

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

für das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel wünschen wir Euch ein paar Tage Ruhe, Zeit für sich, für die Familie und für Freunde sowie Zeit, um Kraft zu sammeln für das neue Jahr. Ein Jahr ohne Angst und große Sorgen, mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden zu sein, und nur so viel Stress, wie man verträgt, um gesund zu bleiben. Wir wünschen euch besinnliche Feiertage und ein in allen Belangen tolles neues Jahr.

Wir haben im zurückliegenden Jahr gemeinsam viel erreicht. Als einziger Landesverband in Deutschland konnten wir die Mitgliederzahl steigern. Deshalb bedanken wir uns bei allen Tennisfreundinnen und Tennisfreunden, die mit ihrem uneigennützigen und tatkräftigen Engagement mitgewirkt haben, das sportliche und gesellige Leben in den Vereinen interessant und attraktiv zu gestalten. Sportlich zeigen besonders die guten Platzierungen unseres Nachwuchses, dass wir hier auf einem guten Weg sind. Die Erfolge von Emma Maria Ansorge, Charlotte Neumann, Niels McDonald, Viggo Wagenknecht und Matti Freitag sind Vorbild und Ansporn. Daran gilt es anzuknüpfen, indem wir auch im nächsten Jahr so vertrauensvoll und freundschaftlich wie bisher zusammenarbeiten.

Im nächsten Jahr werden in der Verbandsarbeit einige Veränderungen notwendig, da Manfred Frommholz, Präsidiumsmitglied für Sportentwicklung, mit Beginn seines Ruhestandes zurück nach Münster gezogen ist, Thomas Oberwalder im Medien- und Marketingbereich im nächsten Jahr auch nicht mehr mitarbeiten wird und ich auf der DTB-Mitgliederversammlung zum Vizepräsidenten für Sportentwicklung gewählt wurde und daher nun satzungsgemäß in den nächsten Monaten für meine Nachfolge sorgen muss. Aus diesen Gründen werden wir voraussichtlich im Mai 2018 eine außerordentliche Mitgliederversammlung abhalten, auf der ein neues Präsidium gewählt wird. Bis dahin fordere ich alle Sportfreundinnen und Sportfreunde auf, darüber nachzudenken, ob und an welcher Stelle sie sich in einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Verbandsführung engagieren möchten. Schön wäre es, wenn im nächsten Präsidium Vertreter aus allen Regionen unseres Landes vertreten wären und eine Mischung aus Erfahrenen und Jungen den Verband in die Zukunft steuern würde. Interessenten melden sich bitte in der Geschäftsstelle.

Persönlich wünsche ich Euch allen für das kommende Jahr, vor allem gute Gesundheit und bei allen wichtigen kleinen und großen Dingen des Lebens stets Spaß und das nötige Quäntchen Glück.

Dr. Karl-Heinz Kutz

-Präsident-