Category

Uncategorized

Uncategorized

Dieter Bursche bleibt Präsident des TMV

Verbandschef Dieter Bursche ehrte Beate Langner mit der Silbernen Ehrennadel des TMV

Dieter Bursche bleibt Präsident des Tennis-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern (TMV). Der 69 Jahre alte Warnemünder wurde auf der Mitgliederversammling in Güstrow einstimmig wiedergewählt. Auch Sportwart Marcus Wermuth, Thomas Teutloff (Schatzmeister), Ben Ansorge (Jugendwart) und Stefan Ehlers (Öffentlichkeitsarbeit) erhielten von den Mitgliedern weiterhin das Vertrauen.

Dieter Bursche sprach in seiner Begrüßungsrede über die Mitgliederentwicklung. Aktuell zählt der TMV als kleinster der 17 Landesverbände 4109 Mitglieder – 308 weniger als im Vorjahr. „Wir haben diejenigen rausgerechnet, die nicht Mitglied im Fachverband sind“, erklärt Bursche, der vor allem die Jugendarbeit lobte: „Im Vergleich zu Sachsen und Sachsen-Anhalt“, brauchen wir uns nicht zu verstecken.“ Beim diesjährigen TMV-Talente-Tour haben bereits 177 Mädchen und Jungen in den Altersklassen U 9 und U 11 mitgespielt. „Das ist gigantisch“, meint Dieter Bursche.

Im Seniorenbereich sind sechs Teams aus MV in der Regionalliga beziehungsweise Ostliga vertreten: Herren 55 des TC Blau-Weiß Rostock (Regionalliga), Damen des TC RW Neubrandenburg, Damen 40 des TC BW Rostock, Herren 40 der TSG Neustrelitz und des Schweriner TC, Herren 65 des TV Blau-Weiß Warnemünde (alle Ostliga).

Am Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ beteiligten sich in diesem Jahr 13 Vereine. „Statistisch gesehen liegen wir mit dreißig Prozent deutschlandweit an zweiter Stelle hinter Hessen, aber wir müssen uns fragen, warum sich nicht mehr Vereine angemeldet haben“, sagt TMV-Chef Bursche, der auch Reserven im Spielbetrieb sieht. „Nur 628 unserer Mitglieder spielen regelmäßig, 1500 haben überhaupt keine LK. Da müssen wir ran“, meint der Warnemünder. Um den Spielbetrieb anzukurbeln, werden im Sommer Hobby- und Mixed-Runden ausgetragen.

Dieter Bursche ehrte im Rahmen der Mitgliederversammlung Beate Langner (TV Nordwest Rostock) mit der Silbernen Ehrennadel des TMV. „Sie ist eine stets zuverlässige Vorstandsfrau und Mannschaftsleiterin, pflegt die Internetseite des Vereins, engagiert sich beim Aktionstag ,Deutschland spielt Tennis‘ und organisiert Freundschaftsspiele“, hob der TMV-Präsident hervor.

No Comments
Uncategorized

R.I.O.: Aufschlag für die dritte Auflage des Turniers

Der Tennisverein sowie die Stadt Bergen richten zum Mal die Rügen International Open aus. Vom 18. bis 21. Juli wetteifern Spieler aus dem In- und Ausland in den Konkurrenzen Herren, Damen, Herren 40 und 60 sowie Damen 40 und 60. Gespielt wird auf der Tennisanlage „Am Rugard“ in Bergen auf Rügen. Um den Internationalen Charakter des Turniers zu festigen, sind über die Stadt Bergen die Tennisclubs in den befreundeten Partnerstädten wie Palanga (Litauen), Svedala (Schweden), Goleniow (Polen) und Oldenburg in Holstein eingeladen.

„Dieses Turnier soll weiter wachsen und in den nächsten Jahren als ein sportlicher Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Insel Rügen etabliert werden“, sagt Michael Hermerschmidt vom TV Bergen. „Wir erwarten hochklassigen Tennissport auf einer der schönsten Anlagen Mecklenburg-Vorpommerns. Eine professionelle Organisation sowie die persönliche und familiäre Atmosphäre sollen sowohl den Spielern als auch dem Publikum angenehme Stunden und Tage in Bergen auf Rügen bieten“, fügte der Hotelier hinzu.

Die ersten Spiele beginnen am 18. Juli um 15 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch die Schirmherrin und Bürgermeisterin der Stadt Bergen, Anja Ratzke, findet am Sonnabend um 10 Uhr auf der Tennisanlage statt.

R.I.O. ist als offizielles DTB-Turnier ausgeschrieben. Es werden insgesamt 1700 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Als kulturelle Umrahmung des Turniers laden die Veranstalter zur Players Party mit allen Turnierteilnehmern, Organisatoren und Sponsoren am 20. Juli ab 20 Uhr ins Romantik-Hotel Kaufmannshof ein.

Anmeldungen zu diesem Turnier können über die Internetseite des TMV (www.tmv.liga.nu) oder direkt über den Tennisverein Bergen (Telefon: 0172 3817956 oder 0151 14148323 oder per eMail an info@kaufmannshof.de) erfolgen.

No Comments
Uncategorized

Christiane Kaplan ist deutsche Vizemeisterin im Blindentennis

Christiane Kaplan mit dem Silberpokal

Christiane Kaplan hat bei den deutschen Meisterschaften im Blindentennis Rang zwei belegt. Die ­42 Jahre alte Rostockerin musste sich bei den Titelkämpfen in Löhne (Westfalen) nach erfolgreicher Vorrunde im Finale der Berlinerin Bianka Gräming in drei Sätzen geschlagen geben.

„Sie ist meine beste Freundin. Gegen sie zu spielen, ist mental total anstrengend“, meint die Ostseestädterin, die erstmals an deutschen Meisterschaften teilnahm. Gräming war als Titelverteidigerin die große Favoritin in der Schadenklasse B1. „Sie spielt ganz oft in England. Von daher bin ich ganz fröhlich, dass ich ihr einen Satz abnehmen konnte“, berichtete die unterlegene Kaplan.

Die Rostockerin, die mehrmals ­wöchentlich bei Linn Timmermann und Hans-Georg ­Diederich trainiert, möchte Ende August/Anfang September ein Turnier in ihrer Heimatstadt auf die Beine stellen. „Mehrere deutsche Meister werden dabei sein, einer kommt aus Frankfurt am Main. Das wird richtig gut“, freut sich die engagierte Hansestädterin.

Zuvor steht im Juni im spanischen Alicante das dritte internationale Turnier auf dem Programm. Christiane Kaplan ist begeistert. „Ich finde es klasse, wie wir uns ent­wickeln“, meint die Rostockerin, die vor drei Jahren die deutschlandweit erste Blindentennis-Trainingsgruppe ins Leben gerufen hatte. Dazu gehört auch ihr Mann Pavel Kaplan, der in Löhne in der Vorrunde ausschied.

No Comments
Uncategorized

Matti Freitag und Viggo Wagenknecht holen Vizetitel

Elf Teilnehmer, zwei Finalisten: Der Tennisverband Mecklenburg-Vorpommern konnte bei den ostdeutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Leipzig überaus achtbare Ergebnisse erzielen.

Matti Freitag (U 16, TC Kühlungsborn) und Viggo Wagenknecht (U 12, Waren) wurden erst im Finale gestoppt. Matti verlor sein Endspiel nach großem Kampf und tollem Tennis 2:6, 4:6 gegen Kiyan Kasemi aus Sachsen-Anhalt. Auf dem Weg ins Endspiel siegte Matti souverän gegen Konkurrenten aus Berlin und Dresden.

Viggo, startete als Elfjähriger in der U-12-Konkurrenz, erreichte als ungesetzter Spieler in drei sehr guten Matches gegen Hiebel (Leipzig), den an Nummer zwei gesetzten Bretag (Berlin) und den an Position drei gesetzten von Fabeck aus Magdeburg das Endspiel. Im Finale verlor er gegen Diego Dadura-Palomero aus Berlin.

Maria Meyerzon (Schwerin) und Charlotte Klein (Bansin) erreichten nach guten Leistungen das Viertelfinale. Hier mussten sie sich der Konkurrenz aus Apolda (3:6, 5:7) bzw. Dresden (5:7, 3:6) nach großem Kampf knapp geschlagen geben.

Emma Ansorge (U 16, Neubrandenburg), Charlotte Neumann (U 14, Greifswald), Lennard Burchardt (U 16, Greifswald), Valentin Glander (U 16, Boltenhagen), Philippe Dau, Hannes Priester (beide U 14) und Corvin Unger (U 12, alle TC Kühlungsborn) verloren ihre Erstrundenpartien und konnten in den Nebenrunden weitere Matchpraxis auf gutem Niveau sammeln. Der TMV gratuliert den beiden Vizmeistern und bedankt sich bei den Trainern und Eltern für ihr Engagement.

Kiyan Kazemi, Matti Freitag
Diego Dadura-Palomero , Viggo Wagenknecht
No Comments
Uncategorized

Titelkämpfe der Jugend: Zwei Siege für BW Stralsund

U14m: Florian Resech (4.), Hannes Priester (3.), Viggo Wagenknecht (LM), Finn Steinbach (Vize)

60 Mädchen und Jungen schlugen bei den Jugend-Hallenlandesmeisterschaften in Stralsund auf. „Das ist Teilnehmerrekord“, freute sich Ben Ansorge, Jugendwart des Tennisverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

U12: Mit Marten Bernstein marschierte ein Lokalmatador durch das Feld . Der an Position drei gesetzte Nachwuchsspieler besiegte im Halbfinale den an zwei gesetzten Levien Giermann aus Neubrandenburg (6:2, 6:2) und ließ auch im Endspiel gegen den favorisierten Kühlungsborner Corvin Unger nichts anbrennen.

U14: Die favorisierte Jessica Eichholz gab auf dem Weg zum Turniersieg in vier Matches lediglich sechs Spiele ab. „Es war schon mein Ziel, irgendwann mal Landesmeisterin zu werden“, meinte die Wismarerin. Mit Jolien Ueberschär (ARTC Rostock) und Tabea-Sophie Saubert (SV Blau-Weiß Parchim) mischten zwei Mädchen aus dem Jahrgang 2008 mit. „Sie haben wichtige Erfahrungen gesammelt“, meinte Ben Ansorge. Bei den Jungen stellte Viggo Wagenknecht (TV Waren) sein Talent unter Beweis. Der Zehnjährige gab in vier Matches lediglich zwölf Spiele ab. Er erspielte sich damit souverän den Landesmeistertitel gegen teilweise 4 Jahre ältere Gegner. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Finn Steinbach (Stralsund) und Hannes Priester (Kühlungsborn).

U16: Valentin Glander (SC Ostseebad Boltenhagen) machte mit vier glatten Zwei-Satz-Siegen den Gewinn seines Premierentitels perfekt. „Das fühlt sich gut an“, sagte der 14-Jährige. Valentin, „hat sich in der Fünfergruppe souverän gegen Jesper Arved Wittstruck (Stralsund), Paul Salut (Stralsund), Nils Kaftan (Greifswald) und Arvid Kaffke (Stralsund) durchgesetzt“, lobte Ben Ansorge.

U18: Mit Matti Freitag mischte ein 14-Jähriger die Konkurrenz auf und erkämpfte seinen bereits neunten Landesmeistertitel. Freitag beeindruckte mit harten und schnellen Grundlinienschlägen sowie variantenreichen Aufschlägen. „Es ist natürlich cool, zu gewinnen, aber auch die Stimmung in Stralsund war super. Man kennt sich und es ist schön sich hier immer wieder zu treffen“, sagt der für Kühlungsborn startende Schützling von Trainer Peter Fink, der Anfang Dezember an gleicher Stätte den Landesmeistertitel bei den Herren gewonnen hatte. Bei den jungen Damen war Zoe Michelle Schmidt nicht zu schlagen. Die für Stralsund spielende Rechtshänderin, die im Dezember bei den Titelkämpfen der Frauen im Finale gestoppt wurde,   marschierte ohne Satzverlust ins Finale, das sie gegen Emma Ansorge aus Neubrandenburg glatt gewann.

U12m: Jos Fritsche (4.), Levien Giermann (3.), Marten Bernstein (LM), Corvin Unger (Vize)
U14w: Lenja Milea Schütt (3.), Jessica Eichholz (LM), Jolien Ueberschär (Vize)
U16m: Paul Salut (3.), Valentin Glander (LM), Jesper Arved Wittstruck (Vize)
U18m: Lennard Burchardt (Sieger NR), Philippe Dau (3.), Matti Freitag (LM), Alexander Lyubchenko (Vize)
U18w: Marie Poetzing (3.), Zoe Michelle Schmidt (LM), Emma Ansorge (Vize)
No Comments
Uncategorized

Talentetour macht Station in Neubranden-burg

Neubrandenburg war die zweite Station der Talente-Tour. Wie schon beim Auftakt in Stralsund hatten 62 Kinder gemeldet. Von 9 bis 18 Uhr ging es im Wilson Sportclub Wulkenzin in den Altersklassen U 9 (Kleinfeld) und U 11 um Punkte im Tennis sowie um Weiten und Sekunden im Athletikteil. „Die besondere Herausforderung war die Organisation mit und für 62 Athleten auf drei Plätzen. Ein ganz großes Dankeschön an Ines Lange und die vielen Helfer vom TC Rot-Weiß Neubrandenburg sowie Martin Putlitz vom Wilson Sportclub, der für das leibliche Wohl sorgte“, sagte TMV-Jugendwart Ben Ansorge.

Die Sieger kamen aus Parchim und Neubrandenburg. Lilia Mauder (TC Blau-Weiß 69 Parchim) war in der U 9 in beiden Disziplinen, Tennis und Athletik, die ausgeglichenste Teilnehmerin. Sie belegte im Tennis den zweiten Platz und gewann die Athletikwertung. Paul-Maximilian Eckert (TC Rot-WeißNeubrandenburg) nutzte den Heimvorteil und überzeugte von Anfang bis Ende mit einer konzentrierten Leistung. Paul-Maximilian gewann im Tennis das Finale. Ein dritter Platz in der Athletik reichte zum Tagessieg in der Altersklasse U 11.

Der TMV bedankt sich herzlich bei den Neubrandenburger Veranstaltern für die sehr gute Organisation. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger!

No Comments
Uncategorized

Fortbildung zur Lizenz-verlängerung C- & B-Trainer

  1. Termine: 02.11.2019
  2. Zeit: 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr (9 Lehreinheiten)
    zzgl. Individuelle Vorbereitung/Nachbereitung auf die Themeninhalte mittels DTB online-Campus und LSB MV Home Page (8 Lerneinheiten)
  3. Ort: Sporthalle Stephan-Jantzen-Ring 1 in Rostock (Schmarl) 18106
  4. Teilnahmeberechtigte: Inhaber der Trainer-C &B Lizenz des DTB und Mitgliedschaft im DTB-online Campus
  5. Teilnehmergrenze pro Lehrgang: 25 Teilnehmer (das Eingangsdatum der Anmeldung, verbunden mit der Überweisung der Lehrgangsgebühr auf das Verbandskonto entscheidet)
  6. Kosten: 55,- Euro
  7. Meldungen: ab sofort bis zum 25.10.2019 Geschäftsstelle des TMV
  8. Referenten: Dörte Kniep (Referentin für Lehrwesen/ Diplom Sportlehrerin)
    Andreas Röhl (Vereinsberater)
  9. Themen:
    1. Spiel- und Trainingsformen in homogenen sowie heterogenen Großgruppen. Methodische Aspekte zur praktischen Umsetzung der Binnendifferenzierung.
    2. „Holt Partner mit ins Boot“-Möglichkeiten der Kooperation zwischen Verein und verschiedenen Einrichtungen

    Bitte Schreib- und Sportsachen (auch Schläger) mitbringen.

    Dörte Kniep

No Comments
Uncategorized

Rekordteilnehmerzahl beim Auftakt der 15. Talente-Tour

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 62 Kindern startete in Stralsund die diesjährige Talentetour. Von 9 bis 17.30 Uhr ging es im Hansedom in den Altersklassen U 9 (Kleinfeld) und U 11 um Punkte im Tennis sowie um Weiten und Sekunden im Athletikteil. „Die Anstrengungen, aber auch die Freude am Wettkampf, stand den Kids in den Gesichtern geschrieben. Viele kleine Teilnehmer, die zum ersten Mal an solch einer Veranstaltung teilnahmen, konnten ein schönes Erlebnis und viele positive Eindrücke mit nach Hause nehmen“, resümierte TMV-Jugendwart Ben Ansorge.

Die ersten Sieger der Tour kamen aus Schwerin und Rostock. Jonas Braun (Internationaler Sport Club Schweriner Seenland) war in der U 9 in beiden Disziplinen, Tennis und Athletik, der ausgeglichenste Teilnehmer. Er belegte jeweils den zweiten Platz und gewann damit die Gesamtwertung. Mick Rupprath (ARTC Rostock) gewann im Tennis das Finale. Ein sechster Platz in der Athletik reichten zum Tagessieg in der Altersklasse U11.

Der TMV bedankt sich herzlich bei den Stralsunder Veranstaltern für die sehr gute Organisation. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten!

 

U9 – 1. Jonas Braun (Schwerin), 2. Niclas Eichholz (Wismar), 3. Melissa Knatz (Wismar)

U11 – 1. Mick Ruprath (Rostock ARTC), 2. Sophie Titze (Rostock BW), 3. Paul-Maximilian Eckert (Neubrandenburg)

No Comments
Uncategorized

Saison 2019 – Turniere f. Senioren u. Aktive

In Demmin wird 2. Februar 2019 das nächste Turnier für Aktive und Senioren stattfinden – auch die Damen sind eingeladen! Die Meldefrist ist am Monatsende abgelaufen: Meldeschluss: 31.01.2019 23:59

Anmeldungen über den Turnierkalender des TMV oder myBigpoint.tennis

PS: Wenn viele Spielerinnen und Spieler teilnehmen, sind diese Veranstaltungen auch attraktiv und wirkungsvoll für die Leistungs-Klassifizierungen. – Es werden auch mehr Veranstaltungen angeboten, wenn die „Nachfrage“ größer ist.

 

No Comments