Allgemein Uncategorized

DM: Die Topgesetzten stehen im Finale

  • By
  • 18. Dezember 2016

Die Endspielteilnehmer der 45. Deutschen Meisterschaften stehen fest. Am vorletzten Spieltag lösten am WTB-Stützpunkt in Biberach Michael Berrer (TV Reutlingen), Maximilian Marterer (TK Kurhaus Aachen), Carina Witthöft (Der Club an der Alster) und Laura Schaeder (TEC Waldau) die Finaltickets und spielen am Sonntag ab 11.30 Uhr um die nationale Krone. Ein Titel wurde bereits vergeben: Im Mixed heißen die neuen Deutschen Meister: Anna Zaja (TEC Waldau) / Yannick Maden (TEC Waldau).
In seinem letzten Match als Tennisprofi spielt Lokalmatador Michael Berrer um seinen ersten Sieg bei den Deutschen Meisterschaften. Der 36 Jahre alte Routinier zeigte sich im Halbfinale gegen Yannick Hanfmann (Tennis-Club Weinheim) mehr als souverän und gewann 6:2, 6:3.
Sein Finalgegner heißt Maximilian Marterer (TK Kurhaus Aachen), der sich im Duell der Trainingspartner gegen den an Nummer drei gesetzten Daniel Masur (Tennispark Versmold) mit 6:3, 6:4 behauptete.
Aller guten Dinge sind drei, das wird sich Carina Witthöft wohl vor dem Damenfinale sagen. Nach 2013 und 2014 steht die 21-jährige Spielerin aus dem Porsche Team Deutschland erneut im Endspiel der Deutschen Meisterschaften und kennt nur ein Ziel: den Titelgewinn. Sie siegte im Halbfinale 6:4, 7:5 gegen Caroline Werner (Tennisclub Radolfzell). Endspielgegnerin ist die 23 Jahre alte Laura Schaeder aus Leingarten. Die WTB-Kaderspielerin setzte sich mit 7:6 (7:5), 6:3 gegen Julia Wachaczyk (TC Union Münster) durch.