„Eisbein-Tennis“ der Ü60er Herren in Greifswald

  • 10. November 2017

Eine schöne Tradition haben sich Greifswalder und Rostocker Ü60er über die Jahre bewahrt: Anfangs im Sportpark Levenhagen und seit drei Jahren in der vereinseigenen Halle der HSG Greifswald, treffen sich die tenniserfahrenen, „reiferen“ Männer alljährlich im Monat November um eine herzliche Sportfreundschaft zu pflegen.
Drei Stunden bestes Hallentennis gegeneinander und in der letzten Runde in gemischter Form belegen, dass es nicht unwichtig ist, über den Tennissport auch das kulturelle Miteinander zu pflegen und Neuigkeiten auszutauschen. Dazu gehört das traditionelle gemeinsame Eisbein-Essen, das neben anderen Schmankerln, allen Beteiligten wieder ausgezeichnet mundete.
Sehr beeindruckend empfanden die Rostocker das modernisierte und gepflegte Clubhaus. Hier haben sich die Tennisspieler der HSG ein vorzeigbares Kleinod geschaffen.
Am Rande der Veranstaltung wurde auch über die vergangenen Saisonhöhepunkte diskutiert und die Aussichten für 2018. Allgemeiner Wunsch war es, dass es doch speziell bei den 60ern wieder zu mehr Spielbetrieb als 2017 kommen möge. Abschließend – darin waren sich alle einig – wird der nächste Termin zum „Eisbein-Essen mit Tennis“ für Herbst 2018 eingeplant.
Ein großes Dankeschön aller galt den Organisatoren aus Greifswald, Fritz Richter und Bernd Hagen sowie Felix Walter und Joachim Biermann von Rostocker Seite.

Bericht: Joachim Biermann