Favorit Martin Bromba setzt sich durch

  • 7. August 2018

Souverän: Martin Bromba

Martin Bromba hat seine Favoritenrolle bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften eindrucksvoll bestätigt. Der 32-Jährige vom Oberligisten TC Blau- Weiß Rostock gab sich bei den Titelkämpfen in Warnemünde keine Blöße. Bromba, der auf dem Weg ins Finale lediglich zwei Spiele abgab, setzte sich im Finale gegen den Neustrelitzer Ken Heller mit 6:0, 6:1 durch.

„Das Ergebnis sieht deutlicher aus als es spielerisch war. Die einzelnen Spiele waren oft knapp und gingen über Einstand“, resümierte der Sieger. Heller überzeugte mit guten Aufschlägen und einer starken Vorhand, fand aber in Bromba seinen Meister. Der Rostocker machte kaum Fehler. „Ken hatte auch etwas Pech, dass einige entscheidende Bälle seinerseits knapp ins Aus gingen, während meine noch die Linie erwischten“, räumte Bromba ein.

Sein Klubkamerad Stefan Ehlers hielt sich bei den Herren 50 schadlos, die mit 20 Teilnehmern das stärkste Feld stellten. Der 53 Jahre alte Hansestädter bezwang im Finale den drei Leistungsklassen besser eingestuften Greifswalder Klaus Soujon (Nummer 60 der deutschen Rangliste der Herren 60) in zwei Sätzen 6:4, 6:3.


Dieter Bursche, Präsident des Tennisverbandes, gratuliert Stefan Ehlers, dem Sieger der Herren-50-Konkurrenz

Die Konkurrenz der Herren 60 stand im Zeichen des ausrichtenden TV Blau-Weiß Warnemünde. Falk Hoffmann, Olympiasieger im Turmspringen von 1980, gewann das vereinsinterne Endspiel gegen Claus Schumann 6:1, 6:1. Dieter Bursche, Präsident des Tennis-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern, und Blau- Weiß-Vize Udo Scharkowski belegten dritte Plätze.

Er hat gut lachen: Falk Hoffmann, hier mit Klaus Soujon

Für einen weiteren Gastgeber-Erfolg sorgte gestern Reinhold Raphael, der sich mit einem 6:4, 6:2 über Erwin Petereit (TC Pinnow) Platz 1 bei den 70ern sicherte. Insgesamt nahmen 60 Spieler aus sechs Landesverbänden an den viertägigen Titelkämpfen teil.

Weitere Endspiele: Damen 30: Sandra Schneider (TV Feuerbach) – Ulrike Limberg (HSG Greifswald) 6:2, 7:5; Herren 40: Maik Zellermann – Andreas Baltz (beide TC Neustrelitz) 6:1, 6:4.

Damen 30: Siegerin Sandra Schneider (M.) mit Ulrike Limberg (l.)
und der drittplatzierten Silke Hasselmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren 40: Sieger Maik Zellermann (r.) mit Andreas Baltz