Hamburger siegen beim 24. Dunlop Cup in Kühlungsborn

Die Titel beim Dunlop Cup Ost Masters in Kühlungsborn gingen sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren, nach Hamburg. Jeremy Jason Hildebrandt und Helene Grimm sicherten sich mit ihren Final-Erfolgen jeweils 1.000 Euro Siegprämie.
Die erst 18-jährige Helene Grimm vom Club an der Alster setzte sich gegen ihre favorisierte Clubkollegin Gitte Möller im Endspiel auf hohem Niveau mit 6:2 6:2 durch. Möller hatte im Halbfinale Vorjahressiegerin Linn Timmermann aus Rostock in einem umkämpften zweieinhalbstündigen Match mit 3:6 6:3 6:3 geschlagen.
Bei den Herren siegte Jason Jeremy Hildebrandt aus Hamburg-Rahlstedt. Er bezwang den im Turnier an 1 gesetzten Carlo Bückmann aus dem niedersächsischen Hiltrup, mit 1:6 6:3 6:0. Bückmann dominierte den ersten Satz mit hartem Tennis und sehr gutem Aufschlagspiel. Aber im zweiten Satz kippte des Match. Hildebrandt wurde stärker und dominierte im dritten Satz auch auf Grund einiger „unforced error“ seines Gegners.
Lokalmatador Peter Fink vom gastgebenden TC Kühlungsborn feierte in der ersten Runde mit 3:6 6:2 6:4 gegen Boris Reckow aus Hamburg einen Sieg; verlor aber – wie schon in den Vorjahren – im Viertelfinale. Gegen Arnd Weynhausen aus Bremen unterlag Fink in zwei Sätzen mit 4:6 3:6.


Jason Jeremy Hildebrandt (rechts) aus Hamburg-Rahlstedt bezwang Carlo Bückmann in drei Sätzen.

Titelfoto: Helene Grimm (rechts) vom Club an der Alster setzte sich gegen ihre Clubkollegin Gitte Möller glatt in zwei Sätzen durch.