TMV siegt gegen STV bei Schomburgk-Spielen

In Schwerin wurde im Rahmen der Großen Spiele der AK50 (Schomburgk-Spiele) die Begegnung der Landesvertretungen des TMV gegen den STV durchgeführt. Bei bestem Tenniswetter wurden ab 10 Uhr zunächst alle sechs Einzel parallel gespielt.
Die Damen hatten starke Gegenspielerinnen. Unsere Damen an Zwei und Drei mußten sich klar geschlagen geben. Unsere an Eins gesetzte Sabine Mainzinger fand nach 0:6 in Satz Eins im zweiten Satz besser ins Spiel; konnte sich diesen mit 6:3 holen und ihrer Gegnerin den entscheidenden Match-Tiebreak abnehmen (10:4).
Aufgrund einer Achillesverletzung musste ein Spieler des STV sein Match aufgeben. Die weiteren Herren-Einzel der an Eins und Zwei gesetzten Spieler gingen nach hartem Kampf an unsere TMV-Herren. Damit war nach den Einzeln ein Spielstand von 4:2 erreicht.
Die Mannschaft des STV hat nach Beratung die Doppel- und Mixed ohne Spiel abgegeben. Der Oberschiedsrichter des DTB stellte schließlich das Ergebnis fest: TMV gegen STV 7:2. Daraus resultiert der Aufstieg der TMV-Auswahl AK50 in die Gruppe C.
Wir gratulieren der Landesauswahl des TMV zum Sieg und wünschen für die nächste Begegnung im kommenden Jahr in Gruppe C viel Erfolg.
Vielen Dank an die Gastgeber des Schweriner TC 1908 e.V. für die Abwicklung der Spiele und die Bewirtung der Teilnehmer.

Ergebnisse Herren: Kragenings – Ziegler 6:1, 6:2 ; Häusler – Rewicki 6:4, 6:4 und Urbanek – Nücker 1:3 Aufgabe Nücker.
Ergebnisse Damen: Mainzinger – Schwerdtner 0:6, 6:3, 10:4; Meier – Wohlfahrt-Sprung 2:6, 1:6; Lehmann – Teichert 2:6, 1:6.

Das Titelfoto zeigt die Spielerinnen und Spieler beider Teams mit DTB-Oberschiedsrichter Manfred Frommholz (2. von Rechts).