Verbandsspiele – Terminverschiebungen

  • 5. Mai 2018
Aus aktuellem Anlass: 

Die Mannschaftsführer sind für die Einhaltung festgelegten Punktpiel-Termine verantwortlich. Sollte ein Termin von einer Mannschaft aus bestimmten Grund nicht gehalten werden können, muß eine Absprache mit dem beteiligten Mannschaftsführer der anderen Mannschaft stattfinden und das Ergebnis an den Spielleiter und den Beteiligten mitgeteilt werden.

Eine Terminverschiebung kann nach Regelwerk (§11 WO TMV) bis zum 3. Tag vor der Begegnung auf einen Folgetermin verschoben werden, was dem Spielleiter mitzuteilen ist. Änderungen der Termine werden vom Spielleiter nur nach vorliegender Information von den Mannschaftsführern im Internet veröffentlicht.

Es sollte im Interesse des Tennissports immer eine einvernehmliche Einigung gesucht und getroffen werden.