Zwei Vize-Titel für Tennis-Junioren aus MV

  • 11. September 2017

Erfreulich schnitten die vier teilnehmenden Akteure aus den Reihen des TMV vom 8. bis 10. September bei den Ostdeutschen Junioren-Meisterschaften in Leipzig ab. In der Alterklasse U14 konnten sich mit Emma Maria Ansorge (Neubrandenburg) und Matti Freitag (Boltenhagen) gleich zwei junge Sportler bis ins Finale spielen. Emma erreichte das Finale nach drei Siegen; konnte sich dabei im Halbfinale gegen die sächsische Vizemeisterin souverän mit 6:1 und 6:2 durchsetzen. Aus gesundheitlichen Gründen dann allerdings im Finale nicht mehr antreten.
Matti Freitag vom SC Boltenhagen erreichte nach Freilos in der ersten Runde und einem etwas glücklichen 1:6 7:6 10:5 im Matchtiebreak ebenfalls das Finale. War dort allerdings mit 4:6 und 1:6 unterlegen. Trotzdem wieder eine tolle Leistung, mit der Matti die Erfolge der letzten Saison bestätigt.
Erfolgreich in Leipzig war auch Charlotte Neumann (Greifswald). Sie konnte mit zwei starken Auftritten bis ins Viertelfinale der besten acht Teilnehmerinnen einziehen. Verlor dort aber gegen eine spätere Finalistin. Nicht ganz so glücklich verlief die Teilnahme für Charlotte Klein aus Bansin. Ein schweres Los in der ersten Runde war gleichzeitig das Aus im Titelrennen.

Der Tennisverband MV ist stolz, dass unsere jungen Spielerinnen und Spieler ihre Leistungen so kontinuierlich abrufen und die guten Ergebnisse schon lange keine „Eintagsfliegen“ mehr sind.

Emma Maria Ansorge konnte im Finale leider gesundheitlich angeschlagen nicht mehr antreten – freute sich trotzdem über Platz 2.

Titelfoto: Matti Freitag (links im Bild) konnte sich ebenfalls über einen 2. Platz freuen.